Jubiläumsabend am 25.10.2008

Von fleißigen Helfern mit Fahnen und Herbstblumen festlich geschmückt bot sich der Saal des Hauses Ronnenburg den zahlreich erschienenen Gästen dar. Ungefähr 400 Besucher waren an diesem Abend gekommen, um mit uns das 100-jährige Bestehen zu feiern. Mit einem Sektempfang für unsere Ehrengäste aus der Politik und den benachbarten Vereinen wurde die Feier eröffnet.

Um 18.00 Uhr begann der offizielle Teil unseres Jubiläumsabends mit einer akademischen Feier, umrahmt von Klaviermusik, die Frau Prof. Angelika Nebel für uns spielte. Der 1. Vorsitzende Claus Tischer begrüßte in seiner Festrede die Ehrengäste und Vereinsmitglieder ganz herzlich und wünschte allen einen schönen Abend. Als erste sprach die Stadträtin Frau Lilli Pölt ein Grußwort, die als Vertreterin unserer Schirmherrin im Jubiläumsjahr, der Oberbürgermeisterin Frau Petra Roth, die Grüße des Magistrats der Stadt Frankfurt überbrachte. Daran schlossen sich im Wechsel mit Klaviereinlagen die Grußworte der übrigen Politiker und Vereine an.

Dann ging es nahtlos in den bunten Abend über. Der Musikzug des Frankfurter Gardecorps eröffnete den fröhlichen Reigen. Danach begrüßte unser Moderator Norbert Roth die Gäste. Die Kapelle, bestehend aus sechs Musikern, gaben ihren Einstand, leider etwas zu laut aber sonst hervorragend. So reihte sich ein Programmpunkt an den anderen. Das Glanzlicht hieß Eva, die mit Gesang und verschiedenen Musikinstrumenten die Zuhörer in ihren Bann schlug. Nach Ende des Abends waren sich alle einig, dass es eine gelungene Jubiläumsfeier war.

Einen großen Dank hat sich unser Festausschuss verdient, der 1 1/2 Jahre die Vorbereitungen für diesen Abend getroffen hat, Kapelle und Künstler verpflichtet, eine Festschrift herausgegeben, Sponsoren gesucht, Festpakete gepackt usw. und für einen reibungslosen Ablauf des Jubiläumsabends gesorgt hat.

Ein weiteres Dankeschön geht an unsere Obleute, die in mühevoller Kleinarbeit die Festpakete an unsere Pächter weitergegeben haben. Stellvertretend für alle möchte ich hier Udo Henrich nennen, der die Idee mit der Vereinsfahne eingebracht hat, die als sichtbares Zeichen unseres 100-jährigen Bestehens in vielen Gärten unserer 5 Anlagen im Winde weht.

Frankfurt am Main, den 31.10.2008
Der Festausschuss